Aktuelles

Galloway Schinken – ein Hochgenuss

Die dunkler werdenden Herbst- und Winterabende gestalten wir uns im Schein des Kaminfeuers, wohliger Wärme und kleinen kulinarischen Köstlichkeiten zu ganz besonderen Augenblicken.

Schinken, Galloway, Herrenholzer Naturlamm, Winterabend, Kaminfeuer

Eine kuschlige Wolldecke, ein gutes Buch, ein schönes  Getränk und etwas Besonderes zum Naschen – was kann uns noch mehr verzaubern. Oder laden Sie sich Ihre Lieblingsgäste ein.

Besonders perfekt für einen solchen Verwöhnabend ist dieser edle Schinken von unseren Galloways. Mit Liebe geräuchert zergeht diese würzige Spezialität auf der Zunge. Genießen Sie das Besondere vom Herrenholz.

Schinken, Galloway, Herrenholzer Naturlamm, Winterabend, Kaminfeuer

Nicht nur zu Weihnachten stellen wir unsere leckeren Erzeugnisse auch nach Ihren Wünschen zusammen. Alle Bestellungen für Weihnachten müssen bis zum 10. Dezember bei uns eingegangen sein!

Advertisements

Existenzbedrohung auf der Weide

Ziel nachhaltige Tierzucht

Als wir vor Jahren mit unserer Tierzucht begannen, war unser ehrgeiziges Ziel, eine extensive Tierhaltung mit Schaf- und Rinderrassen aufzubauen.

Durch das langsame Wachstum und den Verzicht auf eine intensive Futtermast zugunsten der natürlichen Ernährung produzieren wir besonders hochwertiges Fleisch.

offene Weidetierhaltung, Nachhaltigkeit, hochwwertige Fleischprodukte, Galloway
neugeborenes Gallowaykalb, leider eine Stallgeburt, da auf der Weide nicht zu schützen

Die Tiere, insbesondere die Galloway Rinder sind so widerstandsfähig, dass sie ihr ganzes Leben im Freien verbringen können. Selbst die Geburten der Jungtiere finden außerhalb der Stallungen statt.

Im Gegensatz zur Massentierhaltung ist die Tierpopulation bezogen auf die Fläche gering. Das bedeutet demnach auch Landschaftspflege, ist somit ökologisch und nachhaltig im besten Sinn.offene Weidetierhaltung, Nachhaltigkeit, hochwwertige Fleischprodukte

Problem Tierverluste durch Wölfe

Jetzt sehen wir uns, wie alle unsere Kollegen, einem existenzbedrohenden Problem gegenüber. Wir können uns trotz hohen Aufwands nicht gegen den Verlust vieler Tiere durch eine wachsende Wolfspopulation schützen.

Viele kleine Tierhalter der Region haben bereits aufgegeben. Nicht nur dass uns jetzt die Tiere fehlen, sondern dieser Umstand wird auch die weitere Verödung der landwirtschaftlichen Flächen fördern. Wenn Flächen nicht mehr beweidet werden, ist es absehbar, dass sie auch den Maiskulturen geopfert werden.

Die Bilder einer offenen Weidehaltung werden weiter zugunsten von großflächigen Monokulturen und Massentierhaltung verschwinden.

offene Weidetierhaltung, Nachhaltigkeit, hochwwertige Fleischprodukte
jeden Abend müssen unsere Schafe in den Stall getrieben werden

Hochsprung wieder erfolgreich

Wieder hat das hiesige Wolfsrudel bewiesen, dass es sich von 2 Meter hohen Einzäunungen nicht abhalten lässt. Die Tiere können auch mit vollgeschlagenen Bäuchen problemlos diese Hürde überwinden. Und das haben die Jungtiere bereits ebenfalls gelernt. Dieses Gehege, kaum 15 km Luftlinie von uns entfernt, wurde schon zum zweiten Mal aufgesucht.

Oldenburgische Volkszeitung vom 26. Okt. 2017

Ossobuco von unseren Galloways

Ossobuco mit Galloway Beinscheiben

(Beispiel für 4 Pers.)

Herrenholzer naturlamm Galloway Beinscheibe, Ossobuco

  • Dicke Beinscheiben – pro Person rechnet man ca. 250 gr, eine ganze Scheibe sollte aber mindestens im Topf sein.
  • Suppengemüse – 2 Möhren, ½ Sellerie, 2 große Fleischtomaten
  • Knoblauch – 1-2 gr. Zehen
  • Chili – nach Geschmack
  • Zwiebeln – 2 große
  • Kräuter – Rosmarin, Oregano, Thymian, Petersilie und andere
  • Olivenöl – zum Anbraten
  • Weißwein – 100 ml
  • Rinderfond – 100 ml

Die Beinscheiben werden mit Salz und Pfeffer gewürzt und scharf angebraten (man kann sie vorher zum Bräunen in Mehl oder Hartweizengrieß wenden), mit Weißwein ablöschen und dem Fond auffüllen. Das Mark kann man nach dem Anbraten herauslösen, kurz weitergaren und als Vorspeise extra genießen (z.B. auf Ciabatta mit Salz und Pfeffer oder für ein Risotto).

Gleichzeitig das geputzte und gewürfelte Gemüse mit Zwiebeln und Knoblauch mit den Kräutern und den gestückelten Fleischtomaten anschwitzen und zum Fleisch geben.

Alles bei ca. 220° für eineinhalb bis zwei Stunden weitergaren. Fertig!

Herrenholzer naturlamm Galloway Beinscheibe, Ossobuco

Tipp, schnelle Variante, die auch mit eingefrorenen Beinscheiben funktioniert. Angebratene oder gefrorene Beinscheiben in den Schnellkochtopf, alle Zutaten einschl. Wein und Fond hinzufügen (insgesamt evtl. weniger Flüssigkeit), und unter Druck ca. 45 Minuten weitergaren. Fertig!

Tipp, wer er mag, kann mit geräuchertem Salz würzen. Vorsichtig ausprobieren!

Exotisches Pfannengericht

Wir möchten hier in lockeren Abständen Rezepte mit unseren Produkten vorstellen. Und wir freuen uns besonders über Rezepte unserer Kunden. Wenn Sie möchten, können Sie uns Rezepte über die Bestellseite zusenden.

Gallowayfleisch, Qualitätsfleisch, Pfannengericht, Herrenholzer Naturlamm

Ein schnelles Gericht mit exotischem Touch

Zum Beispiel mit unserem Galloway Gulasch schier

Zunächst werden eine Süßkartoffel, zwei Paprika und eine Mango jeweils geschält und  in ähnlich große Stücke geschnitten. Eine halbe dicke (oder ganze dünne) Stange Lauch putzen und ebenfalls schneiden. Ein Stück Ingwer, sowie zwei Knoblauchzehen schälen und ebenso wie eine Chili fein stifteln.

Das Gemüse mit dem Ingwer und Knoblauch in einem Wok oder einer tiefen Pfanne anschwitzen und fertig garen. Gewürzt wird mit Sojasauce, Chili sowie ein paar Spritzern geröstetem Sesamöl.

Parallel wird das Rindfleisch (knapp 400 Gramm) ebenfalls mit dem Ingwer und Knoblauch scharf angebraten und genauso wie das Gemüse gewürzt. Man kann das Fleisch jedoch auch einen Tag vorher, wie gezeigt, schneiden und mit Ingwer und Knoblauch, sowie Chili und Sojasauce vakuumieren.

Das fertige Fleisch und die Mango unter das gegarte Gemüse heben.

Das Gericht reicht für 3 Personen. Guten Appetit!

Wieder ein Riss

Wie wir heute in der örtlichen Presse lesen können, hat inzwischen auch der Nachwuchs des Wolfsrudels gelernt, wie man auch Zäune mit einer Höhe von 2 Metern überwindet. Wir haben mit unseren Kollegen große Angst, unsere wertvollen Tiere an dieses Rudel zu verlieren. (Foto: M. Niehues)

Unser 1 Kilo Tomahawk

Team Herrenholzer-Naturlamm Moormann-Olschewski Rindfleisch

Team Herrenholzer-Naturlamm Moormann-Olschewski Rindfleisch

Wir haben unser Tomahawk vom Galloway-Ochsen mit einer Dicke von 6 cm in unglaublichen 8 Minuten traumhaft gegart.

Möglich macht das ein sogenannter Beafer, der in der Lage ist mit 800° anzubraten und anschließend mit geringerer Temperatur weiterzugaren.

Team Herrenholzer-Naturlamm Moormann-Olschewski Rindfleisch